Facebook wird in Deutschland von über 30 Mio. Menschen genutzt. Aufgrund der vielen Facebook-Nutzer ist es für Unternehmen interessant, sich bei Facebook zu präsentieren. Als Unternehmen können Sie bei Facebook nicht nur eine „Fanpage“ erstellen, um eine Fangemeinde aufzubauen, sondern auch werbliche Anzeigen schalten, die in der Timeline der Facebook-Nutzer präsentiert werden. Auf diese Weise sind Sie in der Lage, in kurzer Zeit viele Menschen zu erreichen und über ihre Angebote zu informieren.

Zielgruppe genau definieren
Es ist die große Stärke von Facebook, dass sie sehr viel über ihre Nutzer wissen. Viele Menschen geben in ihrem Facebook-Profil ihr Alter, ihren Bildungsstand, ihren Wohnort und viele weitere Informationen an. Zusätzlich erhält Facebook eine Menge Informationen über die Inhalte, die die Nutzer auf Facebook veröffentlichen, die verteilten „Likes“ und den Freunden, die man auf Facebook hat.

Alle Informationen werden von Facebook ausgewertet, um ein detailliertes Bild von jedem einzelnen Nutzer zu erstellen. Als Unternehmer profitieren Sie von dem Wissen, das Facebook zu jedem Nutzer abgespeichert hat. Sie können im Vorfeld einstellen, wer ihre Facebook-Anzeigen sehen soll. Sie können z.B. bestimmen, dass ihre Anzeige nur weiblichen Singles in Hamburg zwischen 20 und 30 Jahren präsentiert wird, die über ein Abitur verfügen und sich für Klangschalen interessieren.

Ob eine derartige Auswahl Sinn macht, lassen wir mal dahingestellt. Es soll Ihnen nur ansatzweise verdeutlichen, wie genau Facebook ihre Anzeigen aussteuern kann. Vornehmlich werden demografische Daten, der Standort sowie die Interessen der Facebook-Nutzer verwendet, um die eigenen Anzeigen zielgenau auszusteuern.

Demografische Daten
Sie können ihre gewünschte Zielgruppe anhand von Eigenschaften wie Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus, Bildungsstand, Arbeitsplatz und Beruf auswählen.

Standort
Ihre Anzeigen sind regional eingrenzbar. Auf diese Weise werden nur Facebook-Nutzer ihre Anzeige sehen, die in der ausgewählten Region leben. Sie können sogar eine Region um das eigene Unternehmen bestimmen, wo ihre Anzeige präsentiert werden soll, um z.B. ihre Laufkundschaft zu erhöhen.

Interessen
Zusätzlich können Sie ihre Zielgruppe anhand von Interessen bestimmen wie z.B. Musik, Sport, Meditation, Yoga, etc. Eine weitere spannende Möglichkeit eine Zielgruppe für ihre Anzeige zu erstellen, sind „Lookalike Audiences“. Nachdem Sie bspw. ihre Webseite mit Facebook verbunden haben, können Sie bei Facebook eine „Lookalike Audience“ von ihren Webseitenbesuchern erstellen.

Noch bessere Ergebnisse verspricht eine „Lookalike Audience“, die Sie anhand ihren Kunden kreieren. Hierfür können Sie bspw. Facebook die Telefonnummern oder E-Mail-Adressen ihrer Kunden mitteilen, damit Facebook anhand dieser Daten eine „Lookalike Audience“ erstellt. Auf die Weise kann Facebook genau analysieren, wer ihre Käufer sind und darauf aufbauend ihre Anzeige den Menschen präsentieren, die die gleichen Eigenschaften und Vorlieben haben, wie ihre Kunden.

Facebook-Anzeigen erstellen
Leider bietet Ihnen Facebook nicht den gleichen Service wie Google an, wo Google-Adwords- Mitarbeiter ihre Anzeigen erstellen. Aus diesem Grund müssen Sie sich bei Facebook selbständig darum kümmern, ihre Anzeigen zu schalten oder einen Freelancer beauftragen, der die Aufgabe für Sie übernimmt. Bevor Sie eine Facebook-Anzeige schalten, ist der sogenannte Facebook-Pixel auf ihrer Webseite zu installieren. Hierbei handelt es sich um einen Code, den Sie auf ihrer Webseite einpflegen müssen, damit Sie die Wirksamkeit ihrer Facebook-Anzeigen überprüfen können und um lukrative „Lookalike-Audiences“ von ihren Webseitenbesuchern zu erstellen.

Im Internet finden Sie viele Anleitungen, wie Sie den Facebook-Pixel in ihrem Content-Management-System (WordPress, TYPO3, etc.) einfügen. Suchen Sie nach dem von Ihnen verwendeten Content-Management-System in Verbindung mit der Suchanfrage „Facebook-Pixel einbinden“. Auf diese Weise werden Sie schnell die passende Anleitung finden, den Facebook-Pixel auf ihrer Webseite zu integrieren.

Im nächsten Schritt können Sie beginnen in ihrem Werbeanzeigenmanager, eine Facebook-Anzeige zu erstellen. Aufgrund der Fülle von Möglichkeiten, die Ihnen Facebook bietet, werden Sie sich anfangs wahrscheinlich schwer tun, eine Anzeige zu erstellen. Lassen Sie sich davon bitte nicht entmutigen. Ich empfehle Ihnen, direkt eine Anzeige mit einem kleinen Budget von 5,00 € zu kreieren, um die Scheu vor Facebook abzulegen und vertraut mit den verschiedenen Einstellungen bei Facebook zu werden. Nutzen Sie hierfür z.B. eine der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Auf die Weise werden Sie keine Probleme haben, eine Facebook-Anzeige selbständig zu erstellen:

Schriftliche Anleitung von Content Marketing Star:

https://content-marketing-star.de/werbeanzeigen-auf-facebook-leitfaden/

Anleitung per Video von Carlo Siebert:

Im Folgenden habe ich weitere wertvolle Tipps für Sie in Bezug auf Facebook-Anzeigen zusammengetragen:

  • Bei den Beiträgen auf ihrer Facebook-Seite wird die Funktion „Beitrag bewerben“ angezeigt. Nutzen Sie diese Funktion bitte nicht, sondern den Werbeanzeigenmanager, um kostengünstig und effektiv auf Facebook zu werben.
  • Wenn Sie eine Anzeige mit dem Werbeanzeigenmanager erstellen, gibt es den Punkt „Platzierung“. Dort ist im Vorfeld eingestellt, dass ihre Anzeige automatisch von Facebook platziert wird. Um ihre Anzeigen-Performance zu verbessern, klicken Sie auf „Platzierung bearbeiten“ und setzen Sie das Häkchen bei Facebook-Feeds. Löschen Sie gleichzeitig die Häkchen bei allen anderen Plattformen, wo Facebook ihre Anzeige auch platzieren möchte.
  • Unter dem Punkt „Spezifische Mobilgeräte und Betriebssysteme“ setzen Sie das Häkchen bei „nur bei bestehender WLAN-Verbindung“. Bei Menschen, die mit dem WLAN verbunden sind, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihre Angebote in Ruhe anschauen.
  • Nutzen Sie kleine Budgets in Höhe von 5,00 €, um zu testen, wie die Menschen auf ihre unterschiedlichen Anzeigen reagieren, bevor Sie größere Summen in ihre Facebook-Anzeigen investieren.
  • Menschen schauen heutzutage lieber Videos als sich Texte durchzulesen. Mithilfe von Videos werden Sie durchschnittlich weniger für ihre Facebook-Anzeigen bezahlen als mit den anderen Anzeigeformaten von Facebook.
  • Erstellen Sie „Lookalike Audiences“ von ihren Kunden. Wenn Sie Facebook die Telefonnummern oder E-Mail-Adressen ihrer Kunden mitteilen, kann Facebook genau identifizieren, welche Menschen für ihre Angebote in Frage kommen. Auf die Weise werden ihre Facebook
  • Anzeigen nur Menschen präsentiert, die ihren Kunden sehr ähnlich sind. Wenn Sie noch nicht genügend Kunden haben, erstellen Sie „Lookalike Audiences“ anhand ihrer Webseitenbesucher.

  • Ihre Facebook-Anzeige muss Aufmerksamkeit erregen. Sie müssen die Menschen dazu bringen, mehr über ihr Angebot oder ihre Firma zu erfahren. Um professionelle Ideen für ihre Facebook-Anzeige zu erhalten, schauen Sie auf der folgenden Webseite vorbei:
    https://adespresso.com/ads-examples/.
    Sie finden dort eine große Sammlung von Facebook-Anzeigen, die Sie mithilfe von Suchbegriffen durchstöbern können.
  • Registrieren Sie sich auf canva.com, um auf einfache Art und Weise professionelle Banner für Facebook-Anzeigen zu erstellen. Auf Youtube.com finden Sie viele kostenlose Videos von Facebook-Spezialisten, die Ihnen weitere wertvolle Tipps präsentieren, um ihre Ergebnisse bei Facebook zu verbessern.
  • Facebook bietet Unternehmen einen Service an, wo Ihnen kostenlose Webinare präsentiert werden, die Ihnen helfen, Facebook für ihr eigenes Unternehmen besser zu nutzen:
    https://de-de.facebook.com/blueprint

 

 

Wie gewinne ich online neue Kunden?

KOSTENLOSES WHITEPAPER ZUR NEUKUNDENGEWINNUNG HERUNTERLADEN >>

Als kompetenter Partner helfen wir Ihnen, ihre Gewinne mithilfe geeigneter Online-Marketing-Aktivitäten zu steigern.

PROFESSIONELL – ERFAHREN – VERTRAUENSVOLL

KOSTENLOSE ERSTBERATUNG >>